ONLINE BUCHUNG

*Wenn Sie ein Steckergehäuse (Kinderbett oder extra) zu übernehmen, können Sie dies in den Kommentaren der Reservierung.
(Das Hotel wird Sie in Ihrer E-Mail bestätigen, wenn Sie die Verfügbarkeit haben oder nicht). Extra-Zuschlag: Kinderbett: kostenlos.

LAGE. UMWELT »

Die Gebiet der Bahía de Cádiz, im Herzen der Costa de la Luz von Cádiz, wo sich das Hotel La Catedral befindet, ist zweifellos eines der attraktivsten touristischen Reiseziele des Landes, welches dank seiner vielfältigen natürlichen, kulturellen, sozialen und gastronomischen Ressourcen, sowie dem sonnigen Klima und der Möglichkeiten Sport zu treiben… jedes Jahr mehr Touristen und Besucher anzieht, die sich dafür entscheiden sich beherbergen zu lassen und ihren Aufenthalt zu verlängern, um die wunderschönen Erlebnisse, die diese spektakuläre Gegend und Umgebung bieten, zu erleben.


Cádiz, die 3000jährige Stadt »

Plaza de San Antonio de Cádiz"La Tacita de Plata", wird als die älteste Stadt des antiken Westens betrachtet. Ihre Gründung ist auf die Phönizier zurückzuführen, einem Seefahrervolk, das aus Gadir eine wichtige Handelskolonie machen würde in der sich später Karthager, Römer, Westgoten und Muslime ansiedeln würden. Eine offene und kosmopolitische Weltstadt, deren Hafen Columbus als Ausgangspunkt für seine zweite Reise in die Neue Welt auserwählte.


Einige seiner, dem Hotel nächstgelegenen, Ecken sind:



- Die Kathedrale

Interior de la Catedral de CádizObwohl die Pläne von dem Architekten Acero verwirklicht und der erste Stein 1722 gelegt wurde, wurden die Bauarbeiten, aufgrund kontinuierlicher Baustopps, von unterschiedlichen Architekten geleitet.

Dies führte dazu, dass die verschiedenen Kapellen, während der Stillstandperioden, für andere Zwecke wie Werkstätten, Lagerhallen, Leichenhalle, etc. genutzt wurden. Nach einem Brand in der Kapelle San Firmo wurde sie endgültig geschlossen. Im Juni 1838 wurde sie von dem Bischof Fray Domingo de Silos Moreno geweiht.

Der Boden und die Anfänge der Wände wurden im Barockstil begonnen und, innen wie außen, in neoklassizistischer Bauweise beendet, während die Einrichtung im eklektischen Stil ist. Hervorzuheben sind die unterschiedlichen Kapellen und die Krypta, die zum Teil aus dem Felsen unter dem Hochaltar ausgehöhlt wurde.

Innerhalb der Kathedrale kann man den Torre de Poniente besuchen. Das ist einer der beiden Zwillingstürme der Kathedrale, der direkt an der Arquitecto Acero Straße liegt. Da er am höchsten Punkt von Cádiz liegt, bietet der Besuch in einer Höhe von 74 Metern die fantastischste und höchste Panoramaaussicht auf die Stadt. Die Führungen sind alle 30 Minuten auf Englisch, Französisch, Deutsch, Italienisch und Spanisch.

Preis:

Eintritt: 5€ - Gruppen (+20), Rentner und Studenten 3€ / Schulgruppen 2,50€
Eintritt frei: von Dienstag bis Freitag 19.00 h. to 20.00 h. / Sonntag 11.30 h. to 13.00 h.
Messe: Sonntag 12.00 h. / Feiertage 10.00 h. to 14.00 h.
Der Eintritt mit Ticket schließt den Besuch des Dom-Museums mit ein.

Uhrzeiten:

Uhrzeiten im Winter und im Sommer:
Montag bis Samstag 10.00 h. to 18.30 h. / Sonntags 13.30 to 18.30 h.
Uhr Messe: Sonntags 12.00 h. / Uhr Gebotene Feiertage 10.00 h. to 14.00 h.


- Römisches Theater

Teatro Romano de CádizDas bedeutendste Beispiel für die Integration von archäologischen Überresten in das Stadtgefüge der Stadt Cadiz bildet das römische Theater, das 1980 in dem Stadtteil El Pópulo entdeckt wurde.

Seine Ausmaße warfen die Notwendigkeit auf eine Reihe von Grundstücken zu enteignen, um archäologische Ausgrabungen zu verwirklichen und einen Teil dessen zurückzugewinnen. Nach einem arbeitsintensiven Restaurierungs- und Umwandlungsprozess ist das Gebäude nun perfekt für den Besucherempfang hergerichtet.

Der Ursprung der Erbauung des römischen Theaters von Cádiz wird von den klassischen Quellen auf die Mitte des ersten Jahrhunderts vor Christus datiert. Wenn auch die während der verwirklichten Ausgrabungen erhaltenen Daten darauf hinweisen, dass es im Zeitalter des Augustus starke Umgestaltungen erlitten hat. Die bebaute Bodenfläche nimmt einen wichtigen Bereich des heutigen Stadtviertels El Pópulo ein, das dem ummauerten Gelände der mittelalterlichen Stadt entspricht. Auf seinen Mauern ruht ein Teil der kirchlichen Strukturen, die an die Kirche Santa Cruz (alte Kathedrale), Casa Estopiñán, Posada del Mesón und der städtischen Kindergrippe angrenzen, wo bis zum letzten Jahrhundert die Burg oder Festung war.

Die bisher verwirklichten Ausgrabungen erlauben nur den ungefähren Durchmesser der Cavea oder Tribüne zu kennen, ein halbkreisförmiger Bereich für die Zuschauer, der an die 120 m sein kann. Ihre Ausgrabungsfläche entspricht deren Mittelteil und ist mit dem typischen römischen Beton, bestehend aus einer Mischung von Schutt und Kalk mit Oberflächenverputz, erbaut und ruht auf einem natürlichen Geländegefälle. Im oberen Bereich befinden sich Reste einer sehr gekrümmten Mauer, stark beeinträchtigt durch aufeinanderfolgende Veränderungen, die Teil der Fassade des Theaters sein könnte.

Ein anderer wichtiger Ausgrabungsbereich ist ein breiter Abschnitt eines Rundgangs für die Zuschauer, wo diese zum Mittelbereich der Tribüne gelangen. Er ist von breiten Dimensionen und wird von einem halbrunden Ringgewölbe bedeckt. Genau wie im Außenbereich ist das meistgenutzte Material der Beton. All diese Strukturen können im Ausgrabungsgebiet, neben der Kathedrale von Cádiz, in dem Stadtviertel El Pópulo besucht werden.


- Strände

Duna de Bolonia - Playas de CádizDie Provinz verfügt über 260 Kilometer Küste und 138 Kilometer an Stränden: Buchten und Einbuchtungen mit Sandflächen von mehreren Kilometern.

Es gibt Strände mit Geschichte, wie der von Trafalgar, gegenüber dem die berühmte Schlacht geführt wurde und Film-Strände wie La Caleta, wo Szenen von 007 gedreht wurden. Es gibt europäische Pionierstrände, wie der Victoria Strand, der das Zertifikat für Umweltmanagement der EU erhielt und bunte Strände, wie die von Tarifa, mit ihren Fly-Surfern und deren schwindelerregenden Kites. Ideale Strände zum Windsurfen; ebenso wie zahlreiche Anhänger des Unterwasserfischens die transparenten Gewässer der vielzähligen Strände genießen: u.a. Los Lances, Bolonia und Valdevaqueros. Insgesamt 83 verschiedene Strände. Die Steilküsten von Los Caños de Meca (Barbate) und die Einbuchtungen von Conil ziehen die Aufmerksamkeit auf sich.

In einigen finden wir Naturmonumente, wie die Dünen des Bolonia-Strandes oder die Fisch-Korallen von Rota.

In Cádiz ist es sehr häufig, dass sich das Meer mit den Bergen, den Pinien-Landschaften, den Wäldern und den Feuchtgebiete vereint. Punta Candor in Rota und der Strand des Castillo de San Fernando sind sehr naturbelassene Strände, aber jeder auf seine Art: wenn an einem die Felsvorsprünge hervorragen, kann man andere nur schwimmend oder zu Fuß erreichen.

Gemeinden mit Stränden:

  1. Algeciras
  2. Barbate
  3. Chiclana de la Frontera
  4. Chipiona
  5. Conil de la Frontera
  6. Cádiz
  7. El Puerto de Santa María
  8. La Línea de la Concepción
  9. Los Barrios
  10. Puerto Real
  11. Rota
  12. San Fernando
  13. San Roque
  14. Sanlúcar de Barrameda
  15. Tarifa
  16. Vejer de la Frontera
  17. Zahara de los Atunes